orgavision Anwendertreffen › 2020

Jetzt Early-Bird-Ticket sichern und 10% sparen

↓ Anwendertreffen 2020

orgavision Anwendertreffen 2020

Am 15. Mai 2020

› Wissen teilen
› Ideen einbringen
› Inspiration mitnehmen


› 9 Uhr - 17:30 Uhr, Golden Tulip Hotel Berlin

orgavision Workshop-Tag

Der orgavision Workshop-Tag findet am 14. Mai 2020 statt. 

Der Workshop-Tag war bereits nach kurzer Zeit ausgebucht, aber wir haben gute Nachrichten: Es gibt eine weitere Workshop-Gruppe! Die Plätze sind wieder limitiert. Beeilen Sie sich!

Mehr erfahren...

 
Golden Tulip 09:00 - 17:30
Jetzt anmelden und 10 % sparen!

› Wissen teilen › Ideen einbringen › Inspiration mitnehmen

Am 15. Mai 2020 ist es wieder soweit. Wir laden Sie ein zum 7. orgavision Anwendertreffen! Lernen Sie in der orgavision »Masterclasses« Insights, Tricks und Kniffe in der orgavision Nutzung und werfen Sie mit unseren externen Referenten einen Blick über den Tellerrand des Wissens- und Qualitätsmanagements. 

Melden Sie sich schon jetzt für das Anwendertreffen 2020 an und nutzen den Early Bird Tarif: Sparen Sie 10 Prozent!

orgavision GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 1 10:30 Uhr - 11:15 Uhr
Der Weg zum digitalen Stadtwerk – Einblick ins Organisationshandbuch

Best Practice

Wie ist das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) abgebildet? Was sind die wichtigsten Merkmale zum Thema Dokumentenlenkung und wo schaut der Auditor hin? Wie sind Prozesse angelegt? Wir erfüllt man normgerecht die Anforderungen des Technischen Sicherheitsmanagements (TSM)?
orgavision ist mittlerweile die unternehmensweite Anlaufstelle, wenn es um die nachhaltige effiziente Dokumentationen der Managementsysteme bei den Stadtwerken Kempen geht. Gerade die Erfüllung der DIN EN ISO 27001, des TSM und der ISO 50001 haben hier einen hohen Stellenwert. Weiterhin ist orgavision die Plattform für alle notwendigen Informationen für Mitarbeiter und Projekte. Reinhard Bretzke gibt einen ganz praktischen Einblick in das Organisationshandbuch der Stadtwerke Kempen.

Reinhard Bretzke

Leiter Stromversorgung

Stadtwerke Kempen GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 1 10:30 Uhr - 11:15 Uhr
Von analog zu digital – Freude an komplexen Prozesslandschaften und ISO

Best Practice

Dr. Jiri Snaidr präsentiert wie schnell und effizient das Mikrobiologie-Unternehmen vermicon den Übergang zu einem digital-dezentralen Unternehmen geschafft hat und sein QM und die gesamte Prozesslandschaft anwendungsfreundlich auf moderne Beine stellte. Durchdachte Verlinkungen, integrierte Tools und Verweise erhöhen die Akzeptanz bei den Mitarbeitern und sichern die Qualität. Dadurch kann vermicon den KVP besser steuern und ihre Vision und Mission überzeugend leben. Zusätzlich konnte das Vorhaben „ISO 9001:2015 Zertifizierung“ erfolgreich abgeschlossen werden – in nur 6 Monaten von der Einführung von orgavision bis zum Zertifikat.

Dr. Jiri Snaidr

Entrepreneur, Mikrobiologe, Gründer und Vorstandsvorsitzender

vermicon AG

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 1 10:30 Uhr - 11:15 Uhr
Der Prozessdiagrammeditor nach BPMN 2.0

orgavision Masterclass

Vom Prozess für das Kaffeekochen bis hin zum komplexen Geschäftsprozess – mit anschaulichen Beispielen wird die praxisnahe Prozessmodellierung nach dem BPMN 2.0 Standard gezeigt. Mit dem neuen orgavision Prozessdiagrammeditor werden im Handumdrehen BPMN 2.0 konforme Geschäftsprozesse innerhalb Ihres Qualitätsmanagement-Handbuchs erstellt. Der Editor ermöglicht es, umfangreiche Prozesse grafisch übersichtlich abzubilden und sie für die gesamte Organisation transparent darzustellen. Eine einfache Integration der Prozesse in Ihr orgavision wird durch Verknüpfungen und Beschreibungen erreicht. Kay Rothhardt und Sarah Kriegbaum zeigen auch wie „alte Prozesse“ mit dem neuen Editor umgesetzt werden können.

Kay Rothhardt

Beratung & Support

Sarah Kriegbaum

Beratung & Support

orgavision GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 2 11:30 Uhr - 12:15 Uhr
Wissensvermittlung 2.0 – Checkliste für ein gelungenes Inhouse-Training

Best Practice

Das Medizinische Zentrum Bad Vigaun ist eine zertifizierte Gesundheitseinrichtung mit Privatklinik, Kur- und Rehazentrum und Heiltherme unter einem Dach. 280 Mitarbeitende nutzen orgavision vor allem für Dokumentlenkung und das Abbilden ihrer internen Prozesslandschaft. Kollegen werden in Inhouse-Trainings in die Software eingeführt. Miriam Konrad erläutert, wie die Schulungen umgesetzt und welche relevanten Inhalte vermittelt werden. Das Ziel ist: Eine einfache und optimale Nutzung von orgavision. So wird das Mitarbeiter-Engagement gefördert. Von Dokumentenlenkungen bis zu Risikomanagement werden alle nach und nach befähigt, das Beste aus orgavision herauszuholen.

Miriam Konrad

Leitung Qualitätsmanagement und Marketing

Medizinisches Zentrum Bad Vigaun GmbH & Co KG

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 2 11:30 Uhr - 12:15 Uhr
PS-starke Lösung – Universell genutztes Intranet und gesteigertes Engagement

Best Practice

Mitarbeitermotivation und Engagement durch flexible Kommunikation innerhalb des Unternehmens: Martin Gerbig von PS-Team, dem Prozessdienstleister für gewerblich genutzte Fahrzeuge und Spezialist für Risikomanagement in der Finanzierung mobiler Güter, zeigt, wie es geht. Das PS-Team Intranet und die interne Kommunikation wurden durch die orgavision Lösung modernisiert. Ob unternehmensweite Information, Team-bezogener Austausch oder multimediale Schulung der Mitarbeiter – eine reibungslose Einführung und aktive Nutzung von orgavision vereinfachen die Kommunikationsprozesse.

Martin Gerbig

Internal Audit & Quality

PS‑Team Deutschland GmbH & Co. KG

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 2 11:30 Uhr - 12:15 Uhr
Effizientes Arbeiten mit dem Ereignismanagement

orgavision Masterclass

Lassen Sie sich im Alltag nicht von Dingen überraschen, die vielleicht in Ihrem Organisationshandbuch nicht vorgesehen sind: Beschwerden und Reklamationen, Ideen und Innovationen oder auch Beinahe-Fehler und Compliance-Themen. Sie können dafür das Ereignismanagement in orgavision nutzen und Ihr individuelles System aufbauen: mit frei einstellbaren Typen und Ursachenkategorien, systematischer Rollenzuordnung und interaktiven Teams. Mit den aktuellen Ergänzungen steuern Sie ganz exakt die Verantwortlichkeiten im System und neue Status und Filter helfen Ihnen, schneller Ereignisse zu finden und Bearbeitungsstände zu erkennen. Das Ereignismanagement wird vertraulicher, übersichtlicher und auch für komplexe Organisationen einsetzbar. Ralf Kreimeier stellt Ihnen einige spannende Best Practices vor und nimmt auch gern Ihre Bespiele auf.

Ralf Kreimeier

Beratung & Support

orgavision GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Begegnungsraum 13:00 - 14:00
Meet and greet

Die verschiedenen Begegnungsräume bieten Ihnen die Möglichkeit für einen direkten und intensiven Dialog.

Reinhard Bretzke, Stadtwerke Kempen | »Der Weg zum digitalen Stadtwerk«

Dr. Jiri Snaidr, vermicon | »Freude an komplexen Prozesslandschaften und ISO«

Albrecht Krabbe-Berndt, München Klinik | »Bottom-Up Einführung von orgavision mit 6.500 Nutzern«

Peter Faiß, Imendo Unternehmensberatung | »QM-Organisation in der Sozialwirtschaft«

Julia Senf, Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Feuerwehr | »Erfahrungen der Digitalisierung bei der Feuerwehr Potsdam«

Peter Hippler, Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein | »Umstellung und Einführung des Neuen orgavision«

Martin Gerbig, PS‑Team Deutschland | »Universell genutztes Intranet und gesteigertes Engagement«

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 3 14:00 Uhr - 14:45 Uhr
orgavision im großen Stil – Bottom-Up Einführung mit 6.500 Nutzern

Best Practice

Die München Klinik gGmbH ist der größte orgavision Kunde: 5 Krankenhäuser – 70 Fachkliniken – mehr als 7.000 Mitarbeiter – 6.500 Lizenzen. Das bedeutet der Rollout ist eigentlich nie fertig. Zunächst startete orgavision 2013 als Pilotprojekt und ist seit 2017 für die gesamte Organisation eingeführt. Kontinuierlich werden die Einsatzgebiete von orgavision erweitert, Mitarbeitende geschult, neue Abteilungen kommen hinzu oder es ergeben sich Herausforderungen durch neue Schnittstellen. Albrecht Krabbe-Berndt erklärt, wie das Bottom-up-Prinzip für die Einführung von orgavision verfolgt wird, was sich in der Praxis bewährt hat, wie mittlerweile die unterschiedlichen Zertifizierungen (AEMP, Labore, Zentren, Kliniken) erfolgreich mit orgavision abgelegt werden und wie orgavision das Tool der Wahl für die Dokumentenlenkung und der Wissensspeicher der München Klinik wurde.

Albrecht Krabbe-Berndt

Qualitätsmanagement und Gendermedizin

München Klinik gGmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 3 14:00 Uhr - 14:45 Uhr
Aus der Rolle gefallen? – QM-Organisation in der Sozialwirtschaft!

Expertenvortrag

Wie kann das Qualitätsmanagement eine nutzenstiftende Rolle im Unternehmen finden? Welche Leitbilder haben sich bei der strategischen Ausrichtung bewährt? Welche Rollen und Aufgaben werden in der Branche diskutiert? Soll es ein zentraler Stab werden oder doch lieber ein dezentrales QM in den Einrichtungen? Wie kann der Personalbedarf QM bemessen werden? Welche Kompetenzen sollten QM-Mitarbeiter haben und wie werden diese entwickelt?
Das sind Fragen auf die Peter Faiß Antworten aus der Praxis der Sozialwirtschaft mitbringt. Nehmen Sie wertvolle Anregungen zur organisatorische Weiterentwicklung des QM mit nach Hause.

Peter Faiß

Geschäftsführer

Imendo Unternehmensberatung

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 3 14:00 Uhr - 14:45 Uhr
orgavision Version 1 und 2 – Wandel zwischen den Welten

orgavision Masterclass

Maximilian Wude gibt in seinem Vortrag ganz praktische Tipps, wie man effizient mit beiden orgavision Oberflächen – der Redaktions- und der neuen Oberfläche – arbeitet. Er geht in seiner Masterclass insbesondere auf folgende Fragestellungen ein:
Was sind die Vorteile einer Zweit-Oberfläche?
Welche Aufgaben erledige ich am Besten in welcher Version?
Wie kann ich in den zwei Oberflächen am besten parallel arbeiten?
Wie erkläre ich meinen Kolleg*innen ganz leicht die Verwendung von zwei Oberflächen?
Welche Möglichkeiten habe ich, orgavision classic als administrativen Zugang zu betrachten und vom redaktionellen zu trennen?

Für Ihre Fragen bleibt Zeit. Am Ende wollen wir Sie befähigen, orgavision mit aktuellen „Bordmitteln“ optimal einzusetzen und zu nutzen.

Maximilian Wude

Beratung & Support

orgavision GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 4 15:00 Uhr - 15:45 Uhr
Neues bei der Caritas – Umstellung und Einführung des „Neuen orgavision“

Best Practice

Bei den Caritas Wohn- und Werkstätten, Träger von Arbeits- und Wohnangeboten für Menschen mit Behinderung, ist das Qualitätsmanagementsystem ein fester Bestandteil der täglichen Arbeit. Seit 2013 wird orgavision genutzt – von der Vermittlung aller Themen rund um QM bis hin zu Dokumentenmanagement und interner Kommunikation. Im Zuge der QM-Revision wurde auch auf das neue orgavision umgestellt. Peter Hippler teilt seine Erfahrungen und gibt einen Überblick über den Ablauf der QM-Revision, die Umsetzung in orgavision und die Einführung der neuen Benutzeroberfläche bei den Mitarbeitern. Was hat gut funktioniert? Wo gab es Hürden? Wie erleichterte man den Umstieg für alle Mitarbeitenden?

Peter Hippler

QM-Beauftragter

Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein gGmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 4 15:00 Uhr - 15:45 Uhr
orgavision fit machen für Smartphone und Tablet

orgavision Masterclass

Wie müssen Dokumente, Wiki-Beiträge oder Intranet-Seiten aufgebaut sein, um auch auf Endgeräten mit unterschiedlich großen – mal hochformatigen und mal querformatigen – Bildschirmen gut lesbar zu sein? Björn Wyrich gibt einen Einblick in die Grundlagen responsiven Designs. Er demonstriert praxisnah, wie Sie bestehende Prozessbeschreibungen, Verfahrensanweisungen, interne Regelungen etc. auf ihre Eignung für eine responsive Darstellung untersuchen. Und zeigt, wie Sie bei Bedarf und mit meist nur wenigen Handgriffen diese optimieren können. Das vermittelte Wissen wird Ihnen helfen, Ihre orgavision Inhalte fit zu machen für eine künftige Darstellung auf Smartphone und Tablet.

Björn Wyrich

Beratung & Support

orgavision GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 4 15:00 Uhr - 15:45 Uhr
Der Prozessdiagrammeditor nach BPMN 2.0

orgavision Masterclass

Vom Prozess für das Kaffeekochen bis hin zum komplexen Geschäftsprozess – mit anschaulichen Beispielen wird die praxisnahe Prozessmodellierung nach dem BPMN 2.0 Standard gezeigt. Mit dem neuen orgavision Prozessdiagrammeditor werden im Handumdrehen BPMN 2.0 konforme Geschäftsprozesse innerhalb Ihres Qualitätsmanagement-Handbuchs erstellt. Der Editor ermöglicht es, umfangreiche Prozesse grafisch übersichtlich abzubilden und sie für die gesamte Organisation transparent darzustellen. Eine einfache Integration der Prozesse in Ihr orgavision wird durch Verknüpfungen und Beschreibungen erreicht. Kay Rothhardt und Sarah Kriegbaum zeigen auch wie „alte Prozesse“ mit dem neuen Editor umgesetzt werden können.

Kay Rothhardt

Beratung & Support

Sarah Kriegbaum

Beratung & Support

orgavision GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 5 16:15 Uhr - 17:00 Uhr
Sicherheit auf allen Ebenen – Einblicke in rechtssichere Dokumentation bei ASSA ABLOY

Best Practice

Der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen ASSA ABLOY sorgt mit seinen Produkten für die Sicherheit seiner Kunden. Auch intern ist Sicherheit eine wichtige Säule des Unternehmens. Und alle Mitarbeitenden sind dafür verantwortlich! Das Wissen und Bewusstsein über die Regularien – von Compliance, über Prozesse, bis hin zu Anweisungen – muss bei der Belegschaft vorhanden sein. Je mehr Personen in einen Prozess eingebunden werden desto wichtiger werden Verbindlichkeit, Aktualität und die ständige Verfügbarkeit der Dokumentation. Dafür ist der Zugang zu und die Kenntnisnahme von Informationen zu z. B. Datenschutz, Korruptionsschutz oder Arbeitsschutz essentiell. Janko Lindenstein erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis, wie bei ASSA ABLOY eine rechtssichere Dokumentation umgesetzt wird.

Janko Lindenstein

Compliance & Data Protection Manager DACH

ASSA ABLOY GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 5 16:15 Uhr - 17:00 Uhr
Für Digitalisierung brennen – Erfahrungen der Feuerwehr Potsdam

Best Practice

Wenn man 265 Feuerwehrleute organisiert, dann werden schnell Schwachstellen sichtbar. Fehlerhafte Information oder Lücken kann sich die Feuerwehr Potsdam aber nicht leisten. Julia Senf gibt einen Einblick in die speziellen Herausforderungen einer Feuerwehr und welchen Mehrwert ein digitales Managementsystem bietet. Mit der Einführung von orgavision erreichte man, dass zu jeder Zeit alle auf die gleichen Arbeitsanweisungen und Prozesse zugreifen können, alle den gleichen Kenntnisstand haben und unnötige Redundanzen abgeschafft wurden. Die komplexe Organisation von Mitarbeitenden, die zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Orten arbeiten und nur beschränkten Zugang zum Computer haben ist zentral und effizient gelungen – und die Feuerwehrleute können sich darauf verlassen.

Julia Senf

Qualitätsmanagerin

Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Feuerwehr

Hinzufügen Auf meiner Liste
Block 5 16:15 Uhr - 17:00 Uhr
Effizientes Arbeiten mit dem Ereignismanagement

orgavision Masterclass

Lassen Sie sich im Alltag nicht von Dingen überraschen, die vielleicht in Ihrem Organisationshandbuch nicht vorgesehen sind: Beschwerden und Reklamationen, Ideen und Innovationen oder auch Beinahe-Fehler und Compliance-Themen. Sie können dafür das Ereignismanagement in orgavision nutzen und Ihr individuelles System aufbauen: mit frei einstellbaren Typen und Ursachenkategorien, systematischer Rollenzuordnung und interaktiven Teams. Mit den aktuellen Ergänzungen steuern Sie ganz exakt die Verantwortlichkeiten im System und neue Status und Filter helfen Ihnen, schneller Ereignisse zu finden und Bearbeitungsstände zu erkennen. Das Ereignismanagement wird vertraulicher, übersichtlicher und auch für komplexe Organisationen einsetzbar. Ralf Kreimeier stellt Ihnen einige spannende Best Practices vor und nimmt auch gern Ihre Bespiele auf.

Ralf Kreimeier

Beratung & Support

orgavision GmbH

Hinzufügen Auf meiner Liste